Rebeccaconte.com » Hochzeitsfotograf Stuttgart, Ludwigsburg, Deutschland, weltweit

Das kleine grosse Glueck finden und innehalten

Es sind nun schon wieder 2 Monate vergangen, seid wir auf Mallorca waren. Die Zeit rennt förmlich an mir vorbei. Ohne Rücksicht auf Verluste. Der Winter ist vorbei, der Sommer hat sich schon angekündigt und im Eiltempo war der Frühling da und ist auch schon fast wieder rum. Anscheinend rast auch die Zeit an der Natur vorbei.

Und anstatt die Natur zu genießen, meinen Garten auf Vordermann zu bringen, die Sonnenstrahlen mein Gesicht kitzeln zu lassen und einfach auch mal die Beine baumeln zu lassen, muss ich mich mit der neuen DSGVO beschäftigen. Ab dem 25.05.18 tritt das neue Datenschutzgesetz in Kraft, das mit schon jetzt den letzten Nerv raubt, aber vor allem Energie, die ich viel lieber in die Fotografie stecken will. Energie, die eigentlich meinen Brautpaaren gehört, Energie die meine Familie verdient hat, Energie, die ich auch in meine Freundschaften stecken möchte.

Ihr könnt Euch nicht vorstellen, was das für Änderungen mit sich bringt, was ich alles ab sofort lückenlos belegen muss, wie ich Daten sichere, ob diese Sicherung ausreichend ist und das ist nur ein minimaler Bruchteil von allem Neuen. Die Liste würde nun mehrere DIN A4 Seiten lang werden. Aber heute habe ich eine Entscheidung getroffen und ich hoffe, ich kann wieder etwas besser schlafen.

Es wird sich einiges ändern und wahrscheinlich werdet Ihr nicht mehr allzu viele Bilder auf meinem Blog sehen. Ich hoffe, dass Euch auch weiterhin die wenigen Aufnahmen (ab sofort) gefallen und Ihr Euch ein Bild davon machen könnt, wie ich arbeite und was mir wichtig ist.

Das liegt nicht daran, dass ich nichts zu zeigen habe, jedoch werden vor allem den Fotografen regelrechte Fesseln angelegt, da ab Mai Bilder personenbezogene Daten sind. Und das macht alles einfach sehr viel umständlicher.

Deswegen möchte ich Euch heute mal wieder Bilder von Mallorca zeigen. Von einem Mallorca, das Anfang des Jahres noch von einer zarter Schutzhülle umgeben ist, die den Massentourismus auf Abstand hält. Ein Mallorca, wie wir es kennen und lieben. Innehalten, durchatmen und das mallorquinische Licht und Leben geniessen. Und wenn ich die Bilder anschaue, komme ich zur Ruhe. Ruhe, die ich im Moment brauche.

 

Eure glückliche Rebecca (ja, liebe DSGVO: so schnell zwingst Du mich nicht in die Knie!)

 

Und falls Ihr mal ganz arg lecker und schön essen gehen möchtet, so direkt am Meer, dann empfehle ich Euch das Port Verd del Mar: hhttps://www.portverd-delmar.com. Da sind einige Bilder dieses Beitrags entstanden!

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken