Winterhochzeit

Nach einem wunderschönen Urlaub hat mich der Alltag wieder und was soll ich sagen: ich freue mich darüber. Die Zeit mit meiner Familie war wunderschön und ich habe jede Sekunde genossen. Die Sonne im Gesicht, den Sand zwischen den Zehen und mein Meerweh wurde auch wieder etwas gestillt.

Seit wir wieder von Mallorca zurück sind, herrschen auch hier bei uns heiße Temperaturen. Letztes Wochenende durfte ich bei 37 Grad zwei ganz wundervolle Hochzeiten begleiten, die unterschiedlicher nicht hätten sein können. Aber mehr davon dann in einem extra Blogpost.

Und weil es gerade hier so warm ist und ich beim Sichern der Daten über diese traumhafte Winterhochzeit gestolpert bin und gemerkt habe, dass ich Euch die ganze Hochzeitsreportage noch gar nicht gezeigt habe, hole ich das jetzt ganz schnell nach.

Winterhochzeiten sind im Moment noch eher selten, jedoch haben sie ihren ganz eigenen reizenden Charme und ich kann den Brautpaaren auch diese Jahreszeit wirklich ans Herz legen. Wenn Ihr dann auch noch Schnee haben möchtet, müsst Ihr gar nicht so weit wegfahren. Auf der Schwäbischen Alb zum Beispiel oder auch im Schwarzwald gibt es bezaubernde Ecken.

Mein Brautpaar hat sich sofort ins Schloss Heinsheim http://www.schloss-heinsheim.de verliebt, mit der kleinen weißen Kapelle und dem Hotel auf dem Areal eine sehr schöne Location für die Winterhochzeit oder auch andere Feste. Man hat hier alles an einem Ort und spart sich längere Wege und kann mit der Hochzeitsgesellschaft am nächsten Morgen noch lecker frühstücken und den vorherigen Tag gemeinsam nochmal Revue passieren lassen. Ich kann übrigens die Nusshörnchen SEHR empfehlen :-).

Meine Braut war eine so wunderschöne Winterbraut und hat das Thema Schneeflocke sehr emotional in Szene gesetzt. Der Anhänger sowie auch auf den Einladungs –und Danksagungskarten und dem Brautstrauß sowie der Tischdeko wurde die Schneeflocke schön in Szene gesetzt.

Das Getting ready mag ich an Hochzeiten ja besonders. Es ist dieser Moment „die Ruhe vor dem Sturm“. Die liebe Katrin von http://www.katrinvucak.com hat das MakeUp und die Haare an diesem Dezembersamstag gemacht. Ganz lieben Dank für Deine tolle Arbeit, liebe Katrin.

Das Brautpaar hat sich bewusst für eine freie Trauung entschieden. In der kleinen Kapelle finde ich dies besonders schön. Und Sabine von http://www.traubar.de/freie-trauzeremonie/ hat auch dieses Mal nicht nur bei mir ein paar Tränen hervorgerufen. Die Trauung war sehr gefühlvoll und es hat unheimlich Spaß gemacht, ihr zuzuhören.

Und mit viel Gefühl hat die liebe Rebecca Jäger http://www.rebecca-vocal.de die Zeremonie musikalisch unterstützt. Ihre Stimme ist ein Traum und man möchte gar nicht, dass sie aufhört zu singen. Ich freue mich schon jetzt auf die nächste Trauung mit ihr.

Ich möchte mich auch noch bei meinem ganz wunderbaren Assistenten Paul Träger http://www.paultraeger.com bedanken. Über die Jahre hinweg ist er ein guter Freund geworden und besucht uns regelmäßig. Ich finde wir waren ein Spitzen-Team und es hat mir unheimlich Spaß mit Dir gemacht, Lieblingspaule. Diese Winterhochzeit war nun schon unsere 3. oder 4.

So, nun erwartet Euch optisch ein klein wenig Abkühlung, wobei es an diesem Wintertag leider keinen Schnee gab. Und falls nun auch Ihr Lust bekommt, im Winter zu heiraten: macht es!

Eure glückliche Rebecca

Teile diesen Beitrag gerne mit deinen Freunden.

Neueste Blogbeiträge